Marfan.de: Relaunch 2010

Screenshot: Relaunch - Marfan.de 2010In ehrenamtlicher Arbeit habe ich in enger Zusammenarbeit mit der Marfan Hilfe (Deutschland) e.V. deren Website Marfan.de komplett überarbeitet. Seit heute ist die neue Website online.

Bis es soweit kommen konnte, gingen einige Überlegungen voraus. So wurde die alte Website einer umfangreichen Bestandsaufnahme unterzogen, bei der folgende Punkte – teils negativ – auffielen:

  • Tabellen-Layout (nicht mehr webstandard-konform)
  • bedingt barrierefrei
  • schwache SEO-Eigenschaften
  • mäßige Ladezeiten
  • inhaltlich konnten nur sehr wenige Änderungen selbstständig durchgeführt werden, da ein altes CMS zum Einsatz kam (inhaltliche Änderungen wurden häufig von mir durchgeführt, obwohl es auf allen Seiten gewünscht wurde, das Mitarbeiter der Marfan Hilfe Inhalte selbstständig bearbeiten können.)
  • Inhaltliche Struktur war veraltet und teilweise nicht (mehr) schlüssig.
  • Veraltete Texte wurden gelöscht und durch neue (teils mit komplett anderem Inhalt) ersetzt -> Verwirrung der Besucher.
  • keine Ansprache an unterschiedliche Zielgruppen
  • fehlende Suchfunktion
  • fehlende Anbindung an soziale Netzwerke

Komplett neues CI konformes Webdesign

Der erste Arbeitsschritt bestand darin, ein neues Design zu entwerfen. Hierzu habe ich vorhandene CI-Daten um zwei Farbtöne erweitert, um ein wenig mehr grafische Freiheit zu haben. Die Anforderungen an das neue Design waren eindeutig:

  • Klare, saubere Gliederung
  • Gute Wiedererkennung zur alten Website
  • wenig grafische Spielereien, um die Barrierearmut nicht zu gefährden
  • Kontrastreiche Darstellung
  • Gute Lesbarkeit der Texte
  • Eyecatcher -> Einsatz einiger Fotos, die als Sympathieträger dienen

Hohes Mass an Barrierefreiheit auf Marfan.de

Da einige Menschen mit dem Marfan-Syndrom erhebliche Sehprobleme haben oder blind sind, war ein zentrales Ziel, die neuen Webseiten möglichst barrierearm zu gestalten. Um dies zu erreichen, habe ich folgende Dinge berücksichtigt:

  • Von Anfang an habe ich auf die Einhaltung der vorhandenen Webstandards geachtet, so dass mehr oder weniger automatisch ein hohes Maß an Kompatibilität zu allen gängigen und auch älteren Browsern gewährleistet werden kann.
  • Um insbesondere den sehbehinderten Nutzern die Lesbarkeit zu erleichtern, habe ich eine recht große serifenlose Schrift in Fliesstexten und Überschriften (standardmäßig schwarze Schrift auf weißem Hintergrund) verwendet.
  • Um dem Besucher einen Gesamt-Überblick aller Inhalte zu ermöglichen, kann er auf ein selbstständig aktualisierendes Sitemap zugreifen. Dieses Sitemap hat zusätzlich die Aufgabe, die Indezierung durch Suchmaschinen zu erleichtern.
  • Wer schnell per Tastenkombination die wichtigsten Seiten der Website erreichen möchte, hat die Möglichkeit, die Accesskey – Funktion zu nutzen.
  • Zusätzlicher Text, der dem Besucher Informationen zur Benutzung der Website beschreibt, wurde erstellt und integriert.

Benutzerfreundliche Bearbeitung der Inhalte durch den Einsatz des CMS Joomla!

Wie bei jedem größeren Webprojekt steigen im Laufe der Zeit die Ansprüche. Ein sehr großes Manko des alten CMS war ein sehr starres Gerüst, welches nur sehr wenige Funktionen bot. Auf der neuen Webseite kommt das OpenSource-CMS Joomla! zum Einsatz, welches kaum Wünsche in Sachen Flexibilität offen lässt.

In Joomla! werden Inhalte in Bereiche und Kategorien strukturiert. Auf Basis eine klaren inhaltlichen Definition lassen sich beliebig viele Beiträge erstellen und somit klar auf der Website positionieren und verknüpfen. Doch neben den „normalen“ Beiträgen in Textform, die sich mit Fotos, Grafiken und Links erweitern lassen, habe ich der Marfan Hilfe eine Reihe an Zusatzmodulen zur Verfügung gestellt, die speziellere Bearbeitung einiger bestimmter Inhalte ermöglicht:

  • Termine: Für den Marfan-Patienten ist es sehr sinnvoll, sich persönlich auszutauschen, daher bietet die Marfan Hilfe diverse Veranstaltungen an. Diese werden chronologisch sortiert bereits auf der Startseite der Website angezeigt. So kann jeder Besucher schnell ersehen, wann welche Veranstaltung statt findet. Für die Mitarbeiter, die neue Termine eingeben möchten, hilft eine klare Eingabemaske, die eine Fülle von Funktionen bereit hält.
  • Glossar: Ob Marfan oder eine andere seltene Krankheit – medizinische Fachbegriffe fallen schnell und oft weiß man nicht, was sie bedeuten. In dem „Marfan-ABC“ wird eine hohe Zahl an Fachbegriffen kurz und knapp erklärt. Auch hier kann vom Webseitenbetreiber schnell und übersichtlich das „kleine Marfan Lexikon“ um Begriffe erweitert, Erklärungstexte geändert oder ggf. veraltete gelöscht werden.
  • Kontakte / Ansprechpartner: Für die verschiedenen Regionen lassen sich schnell und einfach Ansprechpartner eintragen. Über ein integriertes Kontaktformular hat der Webseiten-Besucher die Möglichkeit, direkt „seinen“ Regionalsprecher zu kontaktieren.
  • FAQ’s – Wer eine Krankheit hat, hat jede Menge Fragen. Auch wenn das Marfan-Syndrom sehr komplex ist und nur begrenzt einheitliche Aussagen getroffen werden können, gibt es eine Reihe an Fragen und Antworten, die dem Betroffenem helfen können, seine Krankheit zu verstehen.
  • Archiv: Nicht jeder Beitrag verdient es, auf der Startseite platziert zu werden oder in der normalen Struktur aufgeführt zu sein. Ältere, aber nict minder interessante Beiträge können in das integrierte Archiv gelegt werden. So bleiben „alte“ Beiträge für den Besucher verfügbar und auch Suchmaschinen können diese Inhalte weiterhin finden, was zur Steigerung der Besucherzahlen führen kann.

Somit hat der Verein nun eine Website, die jede Menge inhaltliche Freiheiten gibt und dem Besucher umfangreiche, leicht zugängliche Informationen bereit stellt.

Hinterlasse Sie gern einen Kommentar

Back To Top