Wikia Search – Mitmach Suchmaschine

Wie Heise und Golem  berichten, hat die Suchmaschine Wikia Search die virtuellen Tore für die Besucher geöffnet. Nun fragt man sich, was sich seit der Beta-Phase getan hat. Da ist sicherlich zu nennen:

  • Einige nette AJAX – Funktionen sind eingebunden, die dem Besucher die Bedienung erleichtern sollen. So kann man Suchergebnisse mit der „Spotlight-Funktion“ markieren, einen Kommenar hinzufügen und sogar das Sucherbnis textlich editieren.
  • Höchst interessant, aber auch bedenklich ist, das Suchergbenisse auch von Besuchern gelöscht werden können. Diese Funktion wird sicher Webseitenbetreiber auf den Plan rufen, die ihre Mitbewerber aus dem „Index“ bannen möchten.
  • Wikia Search ist keine „normale“ Suchmaschine, wie man es von Google oder Yahoo kennt. Die Suchergebnisse werden nicht ausschließlich von dem Betreiber der Suchmaschine bestimmt, sondern von den Besuchern selbst.

Diese Art der „Mitmach-Suchmaschine“ ist neu und man kann gespannt sein, wer auf Dauer das Rennen machen wird – Google und Co. oder Wikia Search – also geheime Such-Algorithmen oder frei von Jedermann editierbare Suchergebnisse?  Der Mitmach Effekt hat natürlich Vorteile, der sich im Wikipedia seit einigen Jahren als erstklassiges Nachschlagewerk etabliert hat. Der Inhalt von Wikipedia wird bekanntermaßen von „Menschen wie Du und ich“ erstellt und bearbeitet. Auch wenn der Inhalt von Wikipedia auf rechtlich bedenkliche oder gar falsche Ausagen hin kontrolliert wird , kann man nicht komplett ausschließen, das hier unseriöse oder zweifelhafte Inhalte auftauchen.

Es ist ein grosser Unterschied, ob ein Webseiten – Betreiber mit diversen SEO-Mitteln die Position seiner Website auf gute Suchergebnis-Platzierungen hebt oder ob Besucher einer Website diese beurteilen und damit die Rangfolge der Ergebnisse beinflussen können. Auf diese Weise ist davon auszugehen, das sich die Ergebnisseiten zwischen Google und Wikia stark unterscheiden werden.  Es ist abzuwarten, wer letztendlich die besseren Ergebnisse liefern wird.

Wenn sich Wikia Search zu einer ernsthaften Konkurrenz zu Google entwickeln sollte, dürfte man bei Online Recherchen künftig beide Suchmaschinen bemühen, um ein klares inhaltliches Bild zu erhalten.

1
Hinterlasse Sie gern einen Kommentar

[…] wie Golem heute berichtet. Ausgesuchte Nutzer können Suchergebnisse beeinflussen, wie es auch auf Wikia Search funktioniert. Wobei es hier einen entscheidenden Unterschied gibt: Angemeldete Google Nutzer […]

Back To Top